Freitag, 6. Juli 2018

Der erste Monat mit der neuen Corp - ein Resümee

Moinmoin,

der erste Monat mit der neuen Corp ist geschafft, und es ist Zeit ein kleines Resümmee zu ziehen.

Wir haben uns in Ichoriya erfolgreich etabliert. Unsere Market Orders stellen einen guten Teil der Fregatten und T2 Module welche man hier in der Region braucht. Wir haben damit begonnen unsere Kundschaft direkt anzuschreiben und Sie nach ihrem Bedarf in Black Rise zu fragen, und haben entsprechend unser Angebot angepasst.

Wir haben dabei die Angebote aufgeteilt. Ich selber stelle die Schiffe in den Markt, während mein Partner sich um die Module und deren Angebot kümmert.

Wir haben weiterhin einige Investoren gewonnen, und konnten dadurch auch das erste Mal unsere Dividende ausschütten. Warum Dividende? Wir haben ein System entwickelt, bei welchem man Aktien des Unternehmens kaufen kann, und dann jeden Monat eine Dividende der erhaltenen Gewinne erhält. Wir haben damit begonnen dass wir selber Vermögen in das Unternehmen eingebracht haben, und uns selbst anhand dessen Aktien vergeben haben. Das sorgte jetzt nach einem Monat dafür, dass jeder unserer Anteilseigner pro Aktie eine Dividende von satten 412.958,15 erhalten hat.

Und jeder Überschuss, der jenseits der Dividende erzielt wird, läuft natürlich wieder in die Corp. Im Rahmen dessen haben wir das Corp-Vermögen auch richtig gut aufstocken können in diesem ersten Monat.

Doch - das Projekt funktioniert, und es macht spaß!

Derzeit laufen einige Testballons über die Absatzmöglichkeiten bestimmter T2 und Faction Schiffe. Mal schauen wie diese laufen.

Doch nichts gutes ohne etwas spannendes! Wir hatten in der Zeit auch schon einen ganzen Krieg geführt - die Jungs von Marmite haben uns den Krieg erklärt. Das war eine interessante Woche - aber irgendwie kam es nirgends zu einem Engagement. Natürlich haben wir in dieser Zeit dafür gesorgt dass unsere Transporte Corpfremd geflogen wurden damit kein Risiko für einen Kriegsverlust entsteht, aber selbst als wir ein paar mal direkt nach Streit gesucht haben - haben wir keinen gefunden. Wir sind wohl zu weit weg von deren Kernsystemen.

Weiterhin haben wir derzeit mit einigen russischsprachigen Freunden einen kleinen Handelsstreit, bei welchem sie uns versuchen zu unterbieten. Wenn man aber nicht auf den Jita Buy Preis achtet, und sich so einfach manipulieren lässt wie das hier in der letzten Woche passiert, ist das eher Geschäftsfördernd denn Geschäftsschädigend :-)

In diesem Sinne wünsche ich wie immer ein ruhiges

Fly Reckless,

Euer

Warden Zorch

1 Kommentar: